Warenpräsentation „par excellence“

Schnell und einfach für die jeweilige Zielgruppe „anschaulich und begreifbar", so möchten sich die Premium-Marken Clairefontaine und Exacompta im Fachhandel präsentieren.

Die Kölner Brause GmbH, die zur französischen Firmengruppe Exacompta-Clairefontaine gehört, bietet seinen Fachhändlern umfassende Unterstützung bei der Verkaufsförderung. Gemeinsam mit dem Ladenbau-Spezialisten decor metall aus Bad Salzuflen wurde das Brause Shop-in-Shop Konzept entwickelt.

Mit dem flexiblen Regalsystem kann der Fachhändler die Brause Produktpalette in seiner Gesamtheit darstellen und für den Verbraucher übersichtlich präsentieren. Das umfangreiche Gesamtsortiment in den Bereichen Papier- und Bürobedarf sowie Bastel- und Künstlerbedarf strahlt hohe Kompetenz in der Sortimentsgestaltung aus. Die Leitsysteme in der Regalblende sind zielgruppengerecht und ansprechend gestaltet und bieten dem Kunden zuverlässig Orientierung.

Dank der modularen Bauweise gewährleistet das Shop-in-Shop Konzept einen qualitativ konstanten Auftritt auf unterschiedlich großen Verkaufsflächen. Ebenso überzeugt es durch seine Einfachheit im Aufbau sowie mit Detaillösungen.

Spezielle Produkte erfordern spezielle Lösungen

Um die hochwertigen Papier- und Bürokollektionen für die Zielgruppen aufmerksamkeitsstark zu präsentieren, war eine durchdachte Gesamtlösung gefragt. Je nach Verkaufsfläche können die Regalmodule individuell und flexibel zusammengestellt werden.

Dabei wird jedes Produkt auf dem passenden Warenträger platziert. Ob gerade, geneigt, geordnet, gestapelt, gestaffelt oder geschuppt, die Kunst liegt in der Wahl des richtigen Warenträger, damit die Ware optimal und verkaufsfördernd präsentiert wird. So lassen sich die Warenträger beispielsweise, je nach Laufrichtung im Geschäft, flexibel anpassen.

„Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Individualität bei der Entwicklung markenspezifischer Regalsysteme, Einzeldisplays oder Shop-in-Shop Konzepte“, so Gustav Griemert, Key Account Manager bei decor metall. „Wir setzen die Wünsche und Ansprüche der Markenhersteller so kreativ und innovativ um, dass auch der Handel am PoS von einer hochwertigen Präsentation und von verstärkten Impulskäufen profitiert.“