12335

Ausgezeichnete Innovationsarbeit: decor metall GmbH hat bei der 29. Runde des Wettbewerbs TOP 100 als Ideenschmiede überzeugt. Sie hat dafür das TOP 100-Siegel 2022 verliehen bekommen. Nur besonders innovativen mittelständischen Unternehmen wird diese Auszeichnung zuteil.

Im Rahmen des Innovationswettbewerbs TOP 100 müssen die Teilnehmer ein wissenschaftliches Auswahlverfahren durchlaufen. Dabei untersuchten der Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team anhand von mehr als 100 Innovations-Indikatoren das innovationsfördernde Top-Management, das Innovationsklima, innovative Prozesse und Organisation, die Außenorientierung und Innovationserfolge jedes teilnehmenden Unternehmens. Im Grundsatz geht es in der TOP 100-Analyse um die Frage, ob die Innovationen eines Unternehmens nur ein Zufallsprodukt sind oder aber systematisch geplant werden und damit in Zukunft wiederholbar sind. Eine besondere Gewichtung erfährt die Frage, ob und wie sich Neuheiten und Produktverbesserungen am Markt durchsetzen.

decor metall GmbH hat bereits zum 2. Mal an diesem Wettbewerb teilgenommen und gehört auch dieses Mal wieder zu den ausgezeichneten Top-Innovatoren.
decor metall ist führender Hersteller hochwertiger individueller Präsentationskonzepte und POS-Lösungen und zertifizierter Partner für Markenartikler aus verschiedenen Branchen im In- und Ausland. Am Stammsitz in Bad Salzuflen beschäftigt das Unternehmen 185 Mitarbeiter. Das Leistungsspektrum umfasst Verkaufsdisplays, Regalintegrationen, Shop-inShop-Konzepte, Marken Stores und Ladenbau.

„decor metall inszeniert Marken. Überall dort, wo Marken verkauft werden. Daher sind Innovationen in unserer Branche besonders wichtig, denn unsere Kunden erwarten zu Recht immer wieder neue, ideenreiche, spannende und besondere Lösungen, um ihre Produkte und ihre Marke am Point of Sale zu präsentieren“, sagt Thomas Löhr, Geschäftsführer bei decor metall GmbH. „Und nur wenn die Unternehmensprozesse selbst immer wieder auf dem Prüfstand stehen und darauf ausgerichtet sind, dass kundenbezogene Innovationen keine Luftschlösser sind, sondern bewußt geplant werden, systematisch das Unternehmen durchlaufen und alle Mitarbeiter in diese Innovationsprozesse eingebunden sind, hat ein Unternehmen die Innovationskraft und ist gerüstet, um die Herausforderungen und den Wandel des Marktes zu bestehen und kontinuierlich zu wachsen. Und das beweist decor metall seit fast 60 Jahren“, ergänzt Thomas Löhr.

Damit alle Bewerber die gleichen Chancen haben, wird das TOP 100-Siegel in drei Größenklassen vergeben: bis 50, 51 bis 200 und mehr als 200 Mitarbeitende. Beworben hatten sich insgesamt 436 Mittelständer, 294 von ihnen waren erfolgreich und gehören damit zu den diesjährigen TOP 100 (maximal 100 pro Größenklasse).

Am 24. Juni gibt es einen zweiten Anlass zum Feiern: Dann kommen in Frankfurt am Main die Top-Innovatoren des Jahrgangs 2022 zur Preisverleihung auf dem Deutschen Mittelstands-Summit zusammen und werden von Ranga Yogeshwar persönlich für ihre Leistungen geehrt. Der Wissenschaftsjournalist begleitet den Innovationswettbewerb seit elf Jahren als Mentor.

TOP 100: der Wettbewerb
Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mit 25 Forschungspreisen und über 200 Veröffentlichungen gehört er international zu den führenden Innovationsforschern. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der Mittelstandsverband BVMW. Die Magazine manager magazin und impulse begleiten den Unternehmensvergleich als Medienpartner.

Bad Salzuflen, 02.02.2022

zurück zur News-Übersicht

This site is registered on wpml.org as a development site.