Ladenbau Willecke
HomeBranchenSanitätshaus Willecke

Neues Shop-Konzept für das Sanitätshaus Willecke

Das lachende Gesicht ist das Markenzeichen vom Sanitätshaus Willecke. Jetzt haben die Kunden und Mitarbeiter des etablierten Sanitätsfachgeschäfts noch mehr Grund zum Strahlen. Denn decor metall hat für den Komplettanbieter ein neues, innovatives Ladenbaukonzept geplant, gebaut und umgesetzt. So ist am Stammsitz des Unternehmens in Oberhausen auf 350 Quadratmetern ein Haus der Gesundheit entstanden, das alle Erwartungen übertrifft.

Wer das neu gestaltete Sanitätshaus Willecke in Oberhausen betritt, fühlt sich sofort wohl. Großzügig, hell und freundlich heißt es die Kunden willkommen. Hochglanz-weiße Möbel bilden einen markanten Kontrast zum anthrazitfarbenen Steinboden. Die Regalwände sind in Achat-Grau gehalten. Im gesamten Ladenbaukonzept kommt neuste LED-Technik zum Einsatz. In die Warenträger integrierte Strahler verhindern Schattenzonen und setzen Kaufimpulse. Die Rundungen der Möbel vermitteln Leichtigkeit und Harmonie. Alle Beratungstresen sind barrierefrei gestaltet. Ausdrucksstarke Wandgrafiken setzen Akzente und können passend zur Jahreszeit gewechselt werden. Ein absoluter Hingucker sind die Trennwände aus transluzentem Acryl, in denen echtes Gras eingelassen ist. „Wir wollten ganz bewusst ein Ambiente schaffen, mit dem wir nicht nur Best Ager, sondern auch jüngere Kunden ansprechen“, sagt Inhaber und Geschäftsführer Jürgen Willecke.

Kurze Wege und eine durchdachte Struktur – maßgeschneidert für das Sanitätshaus

Das Sanitätshaus Willecke ist ein Komplettanbieter, dessen Angebot von schnell drehenden Pflege- und Wellnessartikeln über Rollstühle bis zur Orthopädietechnik und Prothetik reicht. Das Kreativteam von decor metall hat ein Shop-Konzept entwickelt, das diesem vielfältigen Angebot und den entsprechend unterschiedlichen Kundenerwartungen gerecht wird. Unkomplizierte Mitnahmeartikel finden die Kunden im vorderen Drittel des Ladens. Ebenso eine Abholtheke für vorbestellte Waren mit direkt angeschlossenem Lager. Das spart Kunden wie Mitarbeitern wertvolle Zeit und sorgt im hinteren Shopbereich für eine entspannte Atmosphäre. Hier befinden sich die Hilfsmittel, die eine intensive Beratung und Begleitung benötigen. Die Anpassung und Anprobe findet in wohnlicher Atmosphäre in großzügigen Kabinen statt. Eine Wartezone mit Café-Bar verkürzt die Wartezeit.

Sehen, fühlen, testen – eine innovative Warenpräsentation, die inspiriert

Im neuen Sanitätshaus Willecke ist die Ware der Star. Das neue Shopkonzept setzt auf innovative Inszenierungen und eine übersichtliche Präsentation. Anstatt vollgepackter Regale gibt es wohldosierte, inspirierende Eyecatcher. Die Bad- und Alltagshilfen werden in einem realitätsnahen Wohnumfeld präsentiert, viele Produkte in der direkten Anwendung, z. B. an Schaufensterpuppen oder Torsi. Für die Wandpräsentation der Prothesen hat decor metall extra Sonderhaltungen entwickelt. Selbstverständlich können die Kunden Rollstühle und Rollatoren direkt vor Ort ausprobieren. Dank der neuen Regale mit zwei Ebenen steht nun fast das gesamte Sortiment zur Auswahl.

Durchdachte Details machen die Arbeit einfacher

Ein besonderes Anliegen war es, die Arbeitsabläufe der Mitarbeiter zu optimieren. Deshalb befinden sich die verschiedenen Größen und Ausführungen der Waren im Schnellzugriff – in Auszügen direkt unter den Produktpräsentationen. Ein übersichtliches Ordnungssystem erleichtert die Orientierung: Ein Griff, und schon ist das richtige Produkt zur Hand. So bleibt viel Zeit für das Wichtigste, die Beratung der Kunden. Bei der Fußvermessung und Anpassung orthopädischer Schuhe und Einlagen muss sich kein Mitarbeiter mehr bücken. decor metall hat gemeinsam mit den Fachleuten vom Sanitätshaus Willecke ein Fußpodest entwickelt, auf dem der Kunde beim Vermessen steht. Schubladen im Podest sorgen dafür, dass der Orthopädietechniker alle Arbeitswerkzeuge sofort zur Hand hat.

Inhaber Jürgen Willecke über die Zusammenarbeit mit decor metall

„Das Sanitätshauses Willecke steht für höchste Qualität in der Hilfsmittelversorgung. Unser Anspruch ist, immer mehr zu bieten, als die Kunden es erwarten. Deshalb freuen wir uns, dass wir in decor metall einen Ladenbau-Spezialisten gefunden haben, der unsere hohen Erwartungen immer wieder übertrifft. Projektleiter Jahn Gruntowski und Chef-Planer Thomas Frieb kennen die Anforderungen der Gesundheitsbranche und haben für unseren Stammsitz in Oberhausen in kurzer Zeit ein überzeugendes Gesamtkonzept entwickelt. Im Showroom in Bad Salzuflen konnten wir uns von der Kompetenz des Ladenbauers überzeugen. Sehr vorteilhaft finden wir, dass bei decor metall die Planung, Entwicklung, Produktion und Montage in einer Hand liegen. So konnten selbst sehr kurzfristige Änderungswünsche termingerecht umgesetzt werden. Es war eine rundum gelungene Zusammenarbeit. Deshalb setzen wir auch bei der Neugestaltung unserer Filialen wieder auf decor metall.“
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ladenbau Willecke
Ladenbau Willecke
Ladenbau Willecke